Bürgerinformationssystem

Vorlage - VO/8421/19  

 
 
Betreff: Erweiterung und Sanierung der Rundlaufbahn Sportanlage Kaltenmoor
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage
Verfasser:Britta Herrschaft
Federführend:05S - Sportreferat Bearbeiter/-in: Herrschaft, Britta
Beratungsfolge:
Sportausschuss Vorberatung
06.06.2019 
Sitzung des Sportausschusses    

Sachverhalt
Beschlussvorschlag
Finanzielle Auswirkungen
Anlage/n

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Sachverhalt:

Die Laufbahn des A-Platzes auf der Sportanlage Kaltenmoor ist sanierungsbedürftig und entspricht in der Länge der Rundbahn nicht der DIN Norm von 400m.

 

Die LSV als dort ansässiger Sportverein hat im Herbst 2018 den Antrag gestellt, im Zuge der geplanten Sanierung auch eine Anpassung der Länge der Bahn auf 400m vorzunehmen.

 

Das Sportreferat hat zu diesem Thema ein Gespräch mit dem Verein, dem Kreispsortbund und den Schulen geführt, die die Sportanlage in Kaltenmoor nutzen. Ergebnis war, dass alle Beteiligten die Verlängerung der Bahn unterstützen. Gerade im Bereich der weiterführenden Schulen gibt es den Wunsch, auch ein Sportabitur anbieten zu können – dies ist aufgrund der bislang vorherrschenden Bedingungen nicht möglich.

 

Aus diesem Gespräch und der Sitzung des Sportausschusses am 05.03.2019 hat 05 S einen Prüfauftrag zur Ermittlung der Machbarkeit und der Kosten für die Maßnahme erhalten.

 

Das Landschaftsarchitektenbüro Munder und Ezepky hat dazu zwei Varianten ermittelt:

 

 

Variante 1:  Verlängerung der Laufbahn auf 400m mit 3 umlaufenden Rundbahnen

 

Die Prüfung der Variante 1 hat ergeben, dass sich die Verlängerung der Laufbahn auf normgerechte 400m grundsätzlich realisieren lässt. Zur Grundstücksgrenze der anliegenden Kita Schützenstr. könnte trotz regulären Kurvenradiusses 1m Abstand eingehalten werden. Auf der Stirnseite der Laufbahn, die dem Schulhof der IGS zugewandt ist, müssten ca. 12 m Böschung abgetragen werden, um den Radius der Kurve zu verändern. Dazu müssten Teile des Pausenhofes (Kletterwand, Picknickplatz, Schulgarten) verlagert werden.

 

Die zum jetzigen Zeitpunkt ermittelten Bruttogesamtkosten für die Variante 1 betragen 506.000,00 €.

 

 

Variante 2:  Verlängerung der Laufbahn auf 400m mit 4 umlaufenden Rundbahnen

 

Die zusätzliche Prüfung der Variante 2 hat sich durch den Umstand ergeben, dass eine Rundlaufbahn als so genannte „Kampfbahn C“ angelegt sein muss, um z.B. Kreismeisterschaften ausrichten zu können. Hier gibt es die Vorgabe, dass 4 umlaufende Rundbahnen vorhanden sein müssen.

Auch die Prüfung der Machbarkeit dieser Variante fällt grundsätzlich machbar aus. Im Idealfall wird hierfür jeoch ein knapp 40m2 großer Streifen des Grundstücks der Kita Schützenstr. benötigt, für den jedoch ein knapp 100m2 großes Stück des Sportplatzes zugunsten der Kita eingetauscht werden könnte.

 

Die zum jetzigen Zeitpunkt ermittelten Bruttogesamtkosten für die Variante 2 betragen 590.000,00 €.

 

 

Zusätzlich zu den Sanierungs- und Erweiterungskosten für die Laufbahn haben wir den Einbau einer Beregnungsanlage mit Flachbrunnen prüfen lassen. An der Sportanlage Kaltenmoor existiert aktuell eine defekte Sprinkleranlage, die nach augenscheinlich über einen Trinkwasseranschluss gespeist wird. Durch die defekte Anlage wässert der mit der Platzpflege betraute Verein LSV derzeit über an die Trinkwasserversorgung angeschlossene Rasensprenger.

Gerade der A-Platz muss durch die intensive Nutzung auch durch den Schulsport im Sommer hinreichend gepflegt werden, um bespielbar zu bleiben.

Der Zeitpunkt einer möglichen Sanierung wäre bautechnisch von Vorteil, um ebenfalls eine Beregnungsanlage zu integrieren.

 

Die Kosten einer Beregnungsanlage mit Flachbrunnen würden nach aktuellen Berechnungen brutto 90.000,00 € betragen.

 

 

Für das Projekt der „Sanierung und Erweiterung der Laufbahn Sportanlage Kaltenmoor – Variante 4 Runlaufbahnen mit Beregnunsgsystem“ haben wir zum in diesem Jahr letztmöglichen Stichtag 31.05.2019 eine Bewerbung für das Niedersächsische Landesförderprogramm „Sanierung kommunaler Sportstätten“ abgegeben, um der Hanestadt Lüneburg die Chance auf Fördermittel zu erhalten. Die geplanten Maßnahmen an der Sportanlage sind passgenau zu den Förderkriterien des ausgeschriebenen Programms.

 

 

Im Investitionshaushalt 2019 sind für die Sanierung der Laufbahn 200.000,00 € bei gleichzeit erwarterter Gegenfinanzierung durch die Kreisschulbaukasse in Höhe von knapp 100.000,00 € vorgesehen.

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Beschlussvorschlag:

Der Sportausschus möge beschließen, die zum Stichtag 31.05.2019 erfolgte Bewerbung des Projektes „Sanierung und Erweiterung der Laufbahn Sportanlage Kaltenmoor – Variante 4 Runlaufbahnen mit Beregnunsgsystem“ im Landesförderprogramm „Sanierung kommunaler Sportstätten“ aufrecht zu erhalten.

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Finanzielle Auswirkungen:

 

Kosten (in €)

a) für die Erarbeitung der Vorlage: 32,00 €

aa)  Vorbereitende Kosten, z.B. Ausschreibungen, Ortstermine, etc.

b) für die Umsetzung der Maßnahmen:

c)  an Folgekosten: ca. 680.000,00 € 

d) Haushaltsrechtlich gesichert:

 Ja

 Nein 

 Teilhaushalt / Kostenstelle: 

 Produkt / Kostenträger:

 Haushaltsjahr: 

 

e)  mögliche Einnahmen: Fördermitel des Niedersächsischen Förderprogramms zur Sanierung kommunaler Sportstätten, Kreisschulbaukasse :

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Anlage/n: