Bürgerinformationssystem

Vorlage - VO/7379/17  

 
 
Betreff: Sachstandsbericht über die Sanierungsmaßnahme 'Hinter der Bardowicker Mauer 10' (ehemalige Pfarrwitwenwohnung) zur Erweiterung der Kinder- und Jugendbücherei sowie über die energetischen Sanierungsarbeiten in der Ratsbücherei
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage
Verfasser:Maja Lucht
Federführend:Bereich 82 - Rechnungswesen, Controlling & Service Beteiligt:Fachbereich 4 - Kultur
Bearbeiter/-in: Lucht, Maja   
Beratungsfolge:
Kultur- und Partnerschaftsausschuss Entscheidung
11.09.2017 
Sitzung des Kultur- und Partnerschaftsausschusses ungeändert beschlossen   

Sachverhalt
Beschlussvorschlag
Finanzielle Auswirkungen
Anlage/n

Sachverhalt:

A. Sachstandsbericht über die Sanierungsmaßnahme ‚Hinter der Bardowicker Mauer 10‘ (ehemalige Pfarrwitwenwohnung) zur Erweiterung der Kinder- und Jugendbücherei

 

Das Bundesbauministerium hat im Jahr 2015 das Förderprogramm „Nationale Projekte des Städtebaus“ aufgelegt. Die Fördergelder werden vom Bund aus dem Zukunftsinvestitionsprogramm zur Verfügung gestellt. 

 

Auf Grundlage des hierzu eingereichten Antrages mit dem Titel „Rathaus und ehemaliges Franziskanerkloster, weltliches und geistiges Erbe im Zentrum der Altstadt“ erhielt die Stadt im Dezember 2015 einen Zuwendungsbescheid über insgesamt 4 Teilbaumaßnahmen mit einem Gesamtvolumen von 3,566 Mio. Euro und einer Förderung über 3 Mio. Euro. Neben 3 Teilbaumaßnahmen im Rathaus umfasst das Projekt auch die Sanierung des Gebäudes Hinter der Bardowicker Mauer 10. Die Liegenschaft wird aufgrund des historischen Hintergrundes auch als Pfarrwitwenwohnung bezeichnet und befindet sich im Gebäudekomplex des Klosterhofs. In den letzten Jahrzehnten wurde das Haus zu Wohnzwecken genutzt, bis es zuletzt wegen starken Sanierungsbedarfs leer stand.  

 

An dem genannten mittelalterlichen und denkmalgeschützten Gebäude ist eine grundlegende Sanierung und eine Umnutzung zwecks Erweiterung der Kinder- und Jugendbücherei geplant. Beide Gebäude liegen nebeneinander und werden über Verbindungstüren miteinander verbunden. Das Gebäude kann zudem auch unabhängig von der Bücherei mit einer eigenständigen Nutzung außerhalb der Öffnungszeiten betrieben werden, z.B. für Sprach- und Leseförderung. Gemäß des Förderantrages belaufen sich die Kosten für die Baumaßnahme auf 840.000 €.

 

Mit der zu erbringenden Architektenleistung ist das Büro Plan-R-Architektenbüro aus Hamburg beauftragt. Die Bauherrentätigkeit übt der Fachbereich Gebäudewirtschaft der Hansestadt Lüneburg aus.

 

Nach umfänglichen Voruntersuchungen bezüglich des Gebäudezustandes, der Statik, einer Schadstoffbelastung sowie des ursprünglichen Grundrisses wurden Entkernungsarbeiten durchgeführt. Parallel wurde die Planung weiterentwickelt, bei der auch die Mitarbeiter der Jugendbücherei sowie der Leiter der Ratsbücherei Herr Dr. Lux unter Berücksichtigung der Nutzerinteressen beteiligt wurden.

 

Aktuell werden die Ausschreibungen für die ausführenden Gewerke vorbereitet. Aufgrund der Teilnahme an dem Förderprogramm ist der Durchführungszeitraum bis zum 31.12.2018 begrenzt.

 

 

B. Sachstandsbericht über die energetische Sanierungsmaßnahme im Gebäude der Ratsbücherei

 

Für energetische Sanierungsarbeiten am Gebäude der Ratsbücherei stehen der Hansestadt Lüneburg Fördermittel in Höhe von 178.800 Euro nach dem Kommunalinvestitionsförderungsgesetz zur Verfügung. Hinzu kommt ein kommunaler Eigenanteil von 21.200 Euro; mithin steht ein Budget von 200.000 Euro im Jahr 2017 bereit.

 

Das Gebäude steht unter Denkmalschutz, so dass energetische Sanierungen nicht eine maximale Energieeinsparung zum Ziel haben, sondern eine optimale energetische Ertüchtigung. Da ein großer Teil der Fenster noch einfachverglast ist, ist der Einbau isolierverglaster und raumseitig montierter Kastenfenster vorgesehen. Zusätzlich soll an einigen Fenstern ein innenliegender Sonnenschutz angebracht werden. Durch Vermeiden der direkten Sonneneinstrahlung wird das Raumklima verbessert sowie die Atmosphäre für die Nutzer. Als weitere Maßnahme ist im Leseraum und im Treppenhaus die Umrüstung auf LED-Beleuchtungstechnik geplant.

 

 

Weitere Ausführungen zu den beiden Sanierungsvorhaben erfolgen mittels einer Präsentation in der Ausschuss-Sitzung.

 


Beschlussvorschlag:

Die Ausführungen zum Sachstand der Sanierungsmaßnahmen ‚Hinter der Bardowicker Mauer 10‘ sowie am Gebäude der Ratsbücherei werden zustimmend zur Kenntnis genommen.

 


Finanzielle Auswirkungen:

 

Kosten (in €)

a)für die Erarbeitung der Vorlage: 60 Euro

b)für die Umsetzung der Maßnahmen:

    A. Hinter der Bardowicker Mauer 10: 840.000 Euro

          B. Ratsbücherei: 200.000 Euro

c)  an Folgekosten:

    A. Hinter der Bardowicker  Mauer 10: laufende Bewirtschaftungskosten

          B. Ratsbücherei: Einsparungen bei der Heizenergie sowie beim Stromverbrauch

d)Haushaltsrechtlich gesichert:

Ja

Teilhaushalt / Kostenstelle: A. 44050    B. 44040

Produkt / Kostenträger:

    A. Hinter der Bardowicker  Mauer 10: Investitions-Nr. 01-272-003 (Jugendbücherei)

          B. Ratsbücherei: Investitions-Nr. 01-272-001 (Ratsbücherei)

          Haushaltsjahr: A. 2016 – 2018   B. 2017

 

e)  mögliche Einnahmen:

    A. Hinter der Bardowicker Mauer 10:  746.000 Euro Fördermittel aus dem Programm

        ‚Nationale Projekte des Städtebaus‘ 

B. Ratsbücherei: 178.800 Euro Fördermittel aus dem Kommunalinvestitinspaket KIP  


Anlage/n:

keine