Bürgerinformationssystem

Auszug - Anfragen im öffentlichen Teil  

 
 
Öffentliche Sitzung des Sportausschusses
TOP: Ö 7
Gremium: Aussschuss für Sport Beschlussart: (offen)
Datum: Mo, 19.06.2006    
Zeit: 15:00 - 17:00 Anlass: Sitzung
Raum: Sportplatzanlage "Hasenburger Grund"
Ort: Soltauer Straße
 
Wortprotokoll
Beschluss

Beratungsinhalt:

 

Beratungsinhalt:

 

Es liegen keine Anfragen vor.

 

 

 

 

Der Vorsitzende des Sportausschusses, Beigeordneter Meißner, bedankt sich beim MTV Treubund Lüneburg für die am heutigen Tage übernommene Gastgeberrolle und gratuliert dem Sportverein zum Erhalt des diesjährigen „Günther-Volker-Preises, einer Auszeichnung die vom Landessportbund Niedersachsen für vorbildliche Entwicklung des Behindertensports verliehen wird.

 

Nachdem keine weiteren Anfragen/Mitteilungen vorliegen, schließt der Vorsitzende des Sportausschusses, Beigeordneter Meißner, um 17.00 Uhr die Sitzung. Den Ausschussmitgliedern wird anschließend die Gelegenheit gegeben, das Sportplatzgelände Hasenburger Grund zu besichtigen.

 

 

 

 

Der Präsident des MTV Treubund Lüneburg, Herr Karl-Ernst Horn, gibt einen Einblick in das Sportplatzgelände Hasenburger Grund und informiert, dass auf der Sportanlage gegenwärtig über 500 Fußballspieler ihren Sport ausüben. Um den Spiel- und Trainingsbetrieb zu optimieren, wurden in den vergangenen Monaten Flutlichtmasten zusätzlich installiert und ein Fußballplatz neu eingezäunt/eingesät. Auf Wunsch der Fußballspieler ist man gegenwärtig dabei, im hinteren Bereich der vorhandenen Sanitäranlagen zusätzliche Umkleidekabinen zu errichten. Diese Baumaßnahme wird voraussichtlich im Herbst 2006 abgeschlossen sein.

 

Als ein großes Problem hat sich in den letzten Monaten die auf dem Sportplatzgelände befindliche Zuwegung entwickelt. So ist in Höhe der Toreinfahrt die Asphaltdecke um mehrere Zentimeter abgesackt, Schadensfälle durch „aufsetzende Kraftfahrzeuge“ sind bereits bekannt. Laut Auskunft einer Straßenbaufirma wäre die kostengünstigste Lösung, die Asphaltdecke komplett aufzufräsen und diesen Bereich anschließend mit Schotter wieder zu verfüllen/glätten. Da der Sportverein die zu erwartenden Kosten von rd. 10 T€ nicht alleine tragen kann, bittet er um Unterstützung.

 

 

Beschluss:

Beschluss: