Bürgerinformationssystem

Auszug - Anfragen im öffentlichen Teil  

 
 
VIDEOKONFERENZ: Sitzung des Kultur- und Partnerschaftsausschusses
TOP: Ö 13
Gremium: Kultur- und Partnerschaftsausschuss Beschlussart: (offen)
Datum: Do, 18.03.2021    
Zeit: 16:00 - 18:20 Anlass: Sitzung
Raum: Marcus-Heinemann-Saal im Museum Lüneburg
Ort: Marcus-Heinemann-Saal im Museum Lüneburg, Zugang über Wandrahmstraße 10
 
Wortprotokoll
Beschluss

 

 


Ausschussvorsitzende Frau Jamme und Ratsherr von Mansberg berichten dem Ausschuss, dass der Hosenfeld-Szpilman-Preis, der bis vor zwei Jahren von der Leuphana Universität vergeben wurde, derzeit aus unterschiedlichen Gründen nicht mehr vergeben wird. Sie sprechen sich dafür aus, dass der Preis in Lüneburg wieder vergeben werden soll und werden sich für eine Revitalisierung einsetzen, so dass der Preis möglichst am 27.01.2022 wieder vergeben werden kann. Die Vergabe soll in einer Kooperation aus Museumsstiftung und dem kulturwissenschaftlichen Institut der Leuphana erfolgen. Das Preisgeld konnten bereits durch Zusagen von Vereinen und Privatpersonen gesichert werden. Auch das Einverständnis der Nachkommen von Hosenfeld und Szpilman konnte bereits eingeholt werden und liegt vor.

Auf Nachfrage bei der Verwaltung habe der Oberbürgermeister mitgeteilt, dass eine Durchführung der Preisvergabe durch das Kulturreferat auf Grund der dünnen Personaldecke derzeit nicht möglich sei.

Die Ausschussmitglieder nehmen die Initiative der Ratsmitglieder Frau Jamme und Herrn von Mansberg zustimmend zur Kenntnis.

 

Ratsherr Bögershausen fragt nach dem Sachstand zum Bau der Galerie Claassen.

 

Ratsfrau Schellmann berichtet dazu, dass der Galeriebau Claassen, Ursula-Weg, demnächt beginne. Als Standort wurde ein Platz auf dem Areal der Avacon festgelegt.