Bürgerinformationssystem

Auszug - Tiergarten  

 
 
VIDEOKONFERENZ: Sitzung des Kultur- und Partnerschaftsausschusses
TOP: Ö 7
Gremium: Kultur- und Partnerschaftsausschuss Beschlussart: ungeändert beschlossen
Datum: Do, 18.03.2021    
Zeit: 16:00 - 18:20 Anlass: Sitzung
Raum: Marcus-Heinemann-Saal im Museum Lüneburg
Ort: Marcus-Heinemann-Saal im Museum Lüneburg, Zugang über Wandrahmstraße 10
VO/9207/20 Tiergarten
   
 
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage
Verfasser:Herr Hockemeyer
Federführend:Bereich 41 - Kultur Bearbeiter/-in: Beer-Kullin, Annette
 
Wortprotokoll
Beschluss
Abstimmungsergebnis

 

Beratungsinhalt:

 

Stadtbaurätin Frau Gundermann stellt anhand der dem Protokoll als Anlage 2 beigefügten Präsentation der Vorschlag der Verwaltung zur ergänzenden Ausgestaltung der Opferdaten auf den Glastafeln der Stelen vor. Sie schlägt auf Grund des unter TOP 6 gefassten Beschlusses vor, den Beschlussvorschlag dahingehend zu ändern, dass die Information über die Doppelnennungen auf der Hintergrundwebsite dargestellt wird.

 

Ratsfrau John, Ratsherr Deffner und Ratsherr Bögershausen sprechen sich gegen die Verwendung des roten Winkels auf den Glastafeln der Stelen aus.


Herr Kern, VVN-BdA, äert im Namen der VVN-BdA, dass es sehr bedauerlich wäre, wenn der rote Winkel nicht verwendet werden würde.

 

Ratsfrau Weinert-Brieger spricht sich für die Vewendung des roten Winkels und auch für das sichtbar machen der Doppelbelegungen von Gräbern aus.

 

Ratsfrau Schellmann regt bezüglich des roten Winkels den Kompromiss an, diesen evtl. auf der Texttafel 3 zu verwenden.

 

Oberbürgermeister Herr Mädge weist hierzu auf die Ausführungen der Gedenkstätte Neuengamme hin und regt an, diese als Empfehlung zu sehen, der man folgen sollte.

 

Ratsfrau Lotze schließt sich der Meinung des Oberbürgermeisters an.


Beschluss:

 

Der Kultur- und Partnerschaftsausschuss beschließt einstimmig bei einer Enthaltung der Ratsfrau Weinert-Brieger:

 

Die Verwaltung wird beauftragt folgendes auf den auszustauschenden Glastafeln zu ergänzen bzw. umzusetzen:
 

-          nach erfolgter Rücksprache mit dem Landesverband der jüdischen Gemeinden in Niedersachsen, die Kennzeichnung der jüdischen Gräber mit einem „Davidstern“ auf den Glastafeln der Stelen zu ergänzen
 

-          den Begriff „exhumiert“ auf den Glastafeln der Stelen  beizubehalten, weil sie gerichtsmedizinisch untersucht wurden und weil nicht alle Opfer an anderer Stelle wieder beigesetzt wurden
 

-          keine Ergänzungen von Häftlingsnummern auf den Glastafeln der Stelen vorzunehmen
 

-          keine Kennzeichnungen politischer Häftlinge auf den Glastafeln vorzunehmen. Die Informationen über die unterschiedlichsten Kennzeichnungen sollten aber in einem Beitrag auf der geplanten Website über die auf den Informationstafeln hinausgehenden Hintergrundinformationen thematisiert werden.
 

-          keine Doppelnennungen der Opfer auf den Glastafeln vorzunehmen. Die Information über die Doppelnennungen wäre aber auf der Hintergrundwebsite darstellbar
 

-          die bereits vorliegenden Daten für alle bekannten und exhumierten Opfer entsprechend der fachlichen Expertise der HistorikerInnen der Gedenkstätte Neuenkamme zu verwenden. Sollten sich Änderungen aufgrund des Abgleichs ergeben, schlägt die Verwaltung vor, diesen als den aktuellen Forschungsstand zu verwenden
 

 


Abstimmungsergebnis:

 

Ja-Stimmen:  8

Nein-Stimmen: 0

Enthaltungen:  1

Anlagen:  
  Nr. Name    
Anlage 1 1 Anlage 2 (1329 KB)