Bürgerinformationssystem

Protokollinformationen sind noch vorläufig! - Entwicklungen im Stadtteil Am Weißen Turm  

 
 
Sitzung des Begleitausschusses Soziale Stadt
TOP: Ö 8
Gremium: Begleitausschuss Soziale Stadt Beschlussart: ungeändert beschlossen
Datum: Fr, 29.03.2019    
Zeit: 15:04 - 16:20 Anlass: Sitzung
Raum: Traubensaal
Ort: Rathaus
VO/8303/19 Entwicklungen im Stadtteil Am Weißen Turm
   
 
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage
Verfasser:Frau Burghardt
Federführend:06 - Bauverwaltungsmanagement Bearbeiter/-in: Burghardt, Sandra
 
Beschluss


Beratungsinhalt:

 

Frau Burghardt stellt die Entwicklung der baulichen Maßnahmen im Sanierungsgebiet „Am Weißen Turm“ vor und berichtet, dass als eine erste Maßnahme ein Freiflächenkonzept mit Handlungs- und Maßnahmenempfehlungen zur Aufwertung der Frei- und Grünflächen unter Beteiligung der Eigentümer und Anwohner erstellt worden ist.

 

Daraufhin stellt Frau Burghardt, die Maßnahmen vor, die als erstes mit Städtebaufördermitteln umgesetzt werden sollen:

 

 

  • Spielplatzsanierung: Kleinkinderspielplatz Hinter der Saline 17-21:

 

Frau Burghardt zeigt zunächst den derzeitigen Zustand des Spielplatzes im Rondell vor dem Gebäude Hinter der Saline 17-21. Im Rondell befand sich bis vor kurzem ein Holzspielturm, der aufgrund mangelnder Verkehrssicherheit von den Eigentümergemeinschaft abgebaut wurde. Frau Burghardt merkt an, dass es bauordnungsrechtlich nur begrenzt Anforderungen für die Spielplatzausstattung gibt.

In einem Gesprächstermin mit der Hausverwaltung und den Beiräten der einzelnen Wohnungseigentümergemeinschaften wurde diesen die Planung aus dem Freiflächenkonzept für die Herrichtung eines neuen Kleinkinderspielplatzes vorgestellt. Dabei ist eine Umfahrbarkeit des Rondells bzw. Spielplatzes, wie bisher, nicht vorgesehen, um die Sicherheit und gefahrlose Benutzbarkeit für die Kinder zu gewährleisten. Es gibt lediglich die Möglichkeit für Lieferverkehr in Ausnahmefällen bis an die Häuser heranzufahren. Die Einzeleigentümer erachten die Umfahrbarkeit des Rondells jedoch als notwendig (insbesondere für ältere Menschen) und haben die Verwaltung gebeten, eine Verlegung des Spielplatzes auf eine nördlich des Rondells gelegene ungenutzte Grünfläche zu prüfen.

Frau Burghardt berichtet, dass diese Idee derzeit geprüft wird, u.a. bestehen aus grünplanerischer Sicht bei der Entfernung der Büsche auf der Grünfläche keine Bedenken. Ist die Bebauung auf der Grünfläche möglich, müssen die Wohnungs-eigentümergemeinschaften hierzu einen Beschluss fassen. Erst dann können die weiteren Maßnahmen eingeleitet werden. Die Stadt würde nach Beschluss der Eigentümergemeinschaft ein Büro mit der Planung und der Durchführung einer Kinderbeteiligung beauftragen. Zudem müsse dann auch eine vertragliche Vereinbarung mit der Eigentümergemeinschaft geschlossen werden, dass der Spielplatz für einen Zeitraum von 10 Jahren öffentlich zugänglich bleibt.

 

 

  • Spielplatzsanierung: Kinderspielplatz Am Weißen Turm 2-6:

 

Ein weiteres Vorhaben ist die Sanierung des Spielplatzes neben dem ehemaligen Kita-Gebäude und jetzigem Standort der Übermittagsbetreuung der Heiligengeistschule. Der Spielplatz ist in einem stark sanierungsbedürftigen Zustand. Für die Sanierung hat die Stadt bereits die Zustimmung des Eigentümers erhalten. Derzeit wird die vertragliche Vereinbarung über die öffentliche Nutzung des Spielplatzes mit dem Eigentümer abgestimmt. Die Umsetzung wird bis zum Frühjahr 2020 angestrebt.

 

 

  • Erschließungsmaßnahmen Am Weißen Turm:

 

Frau Burghardt erläutert im Anschluss, die geplanten Erschließungsmaßnahmen aus dem Freiflächenkonzept zur Aufhebung der Insellage des Sanierungsgebiets.

Der Wegbereich am Eselstall des Salzmuseums soll umgestaltet werden, um eine gefahrlose Nutzung für Radfahrer und Fußgänger zu gewährleisten. Hierfür werden derzeit Ideen gesammelt und geprüft.

Zudem soll es eine gesicherte Querungsmöglichkeit über die Straße Am Weißen Turm  geben, um das Quartier besser mit dem Familienzentrum Plus zu verknüpfen. Auch hier wird geprüft, in welcher Form und wo diese ausgestaltet werden soll.

 

Zuletzt geht Frau Burghardt auf die Frage von Herrn Fahrenwaldt zu den Sanierungen im Gebiet ein. Frau Burghardt teilt mit, dass für das Gebäude Am Weißen Turm 4 - 6 eine Modernisierungsvoruntersuchung erstellt worden ist. Da der Eigentümer derzeit keine finanziellen Mittel für die Sanierung aufbringen kann, wird das weitere Vorgehen noch Zeit in Anspruch nehmen.

 

Frau Gundermann fasst noch einmal zusammen, dass die Städtebaufördermittel in 5-Jahres-Scheiben gewährt werden und sich somit langsam aufbauen. Da sich das Sanierungsverfahren Am Weißen Turm noch am Anfang befindet, sind bislang nur Planungen für die baulichen Sanierungsmaßnahmen möglich gewesen. Jetzt erreicht die Stadt langsam die Umsetzungsphase. Zudem merkt Frau Gundermann an, dass die sozialen Projekte des Quartiersmanagements bereits sehr gut angenommen werden.

 

 

Beschluss:

 

Der Begleitausschuss stimmt der geplanten Verlegung des Spielplatzes von dem Rondell im Bereich der Zufahrt Hinter der Saline 17 und 21 auf die nördliche Grünfläche einstimmig zu.